© 2019 Webdesign by LFStudio 

Irmãozinho

Joel de Jesus Campos, bekannt in der Welt der Capoeira als Contramestre Irmãozinho.

Im Jahre 1990 als Joel gerade mal 7 Jahre alt war, begann er in der Stadt Cuiabà-MT Capoeira zu trainieren. Als jüngster Bruder von drei “Capoeiristas” erhielt er den Spitznamen Irmãozinho, was auf Deutsch “kleiner Bruder” bedeutet.

In seiner Laufbahn als leidenschaftlicher “Capoeirista” hatte Joel vier Meister, welche ihm bei seinem Wachstum verhalfen. Diese sind, Toninho, Lindomar Barros, Rayovac und Mestre Suino der Candeias-Gruppe, bei deren er fünfundzwanzig Jahre lang Mitglied war.

Im Alter von fünfzehn Jahren begann “Irmãozinho” Capoeira an öffentlichen und privaten Schulen in der Stadt Cuiabà-MT zu unterrichten.

Im Alter von 18 Jahren akzeptierte er eine Einladung aus Valencia (Spanien), um dort die Capoeira zu lehren und die Gruppe zu expandieren. Seit Irmãozinho sich in Europa niederlies, organisierte er mehrere internationale Capoeira-Events und erhielt unzählige Einladungen für die Teilnahme und Leitung von Capoeira-Workshops. Durch all diese Erfahrungen und seinen authentischen Capoeira-Stil, kennt man ihn heute in der Capoeira-Community als namhaften Capoeiristen.

Auf der Suche nach neuen Herausforderungen und aus familiären Gründen, zog Irmãozinho im Jahr 2011 in die Schweiz nach Bern und übergab die Capoeira Schule in Valencia seinem Bruder Bruder, Jefferson de Jesus Campos (Professor Loca).

Gründer der Capoeira Schule Capu ist der aktuelle Weltmeister der Capoeira in seiner Kategorie, über 85 kg von des WCF-Verbands.

Graduada Bahia (Denise)

Denise de Jesus Campos begann mit 22 Jahren Capoeira, trainierte aber schon vorher verschiedene Kampfkünste wie Kung-Fu, Kick-boxing und Wushu. Seit 2005 trainiert sie mit Joel de Jesus Campos und unterstützt ihn beim Unterricht und der Organisation von Kursen und Anlässen.